Verwendung und Anwendungen
Entwickelt, um der firmeneigenen Gusslegierung IN-657 zu entsprechen, die weltweit von lizenzierten Gießereien hergestellt wird. Der hohe Chromgehalt der Legierung IN-657 verleiht ihr eine außergewöhnliche Beständigkeit gegen Heißkorrosion (800-950 °C) durch Vanadiumpentoxid und Alkalimetallsulfate haltige Brennstoffasche, die bei der Verbrennung von Schwerölen minderer Qualität entsteht. Gussteile aus IN-657 werden für eine Vielzahl von Komponenten in ölbefeuerten Öfen und Kesseln verwendet, wie z. B. Rohrböden, Rohraufhängungen, Halterungen und Abstandhalter in Schiffen, Kraftwerken, Raffinerien und petrochemischen Anlagen. Die Lichtbogenlänge sollte kurz gehalten werden, um Stickstoffaufnahme zu vermeiden. In der Regel ist ein Vorwärmen erforderlich; 150 - 200 °C bei 10 mm Dicke mit 200 - 250 °C für die meisten Anwendungen und bis zu 450 °C für die größten Dicken. Zwischenlagentemperatur halten und langsam abkühlen.
Art der Legierung
50Cr-50Ni-Legierung für Hochtemperaturkorrosionsbeständigkeit .
Mikrostruktur
Der Chrom- und Niobgehalt wird sehr sorgfältig kontrolliert, um die Gefahr der Rissbildung im Schweißgut zu minimieren. Die Gefüge von IN-657-Gussstücken und Schweißgut bestehen aus zwei Phasen: einer chromreichen Alpha-Phase (bcc) und einer nickelreichen Gamma-Phase (fcc). Die genaue Struktur, die sich daraus ergibt, wird durch die thermische Geschichte und die Zusammensetzung kompliziert. Sie hat jedoch einen wichtigen Einfluss auf die Kontrolle der Rissbildung im Schweißgut. Bei niedrigeren Chrom- und Niobgehalten sind die primären Dendriten, die sich während der Erstarrung bilden, Gamma-Phase, was die Empfindlichkeit gegenüber Erstarrungsrissen erhöht. Höhere Chrom- und Niobgehalte führen zu einer primären Alpha-Dendritenphase, die weniger duktil und daher anfälliger für Kaltrisse beim Abkühlen ist. Eine unerwünschte, aber seltene eutektische Phase kann ebenfalls auftreten. Die Zusammensetzung des Schweißguts und der Gussteile ist daher sorgfältig ausbalanciert, um ungünstige Gefügebestandteile zu minimieren und damit die Gefahr der Rissbildung zu verringern. Kohlenstoff und Stickstoff verringern ebenfalls die Duktilität und werden so gering wie möglich gehalten.
Zu schweißende Grundstoffe

EN W.Nr.: 2.4678, 2.4680, 2.4813.
ASTM: A560 gr. 50Cr-50Ni-Cb. PROPRIETARY: IN-657, IN-671 (Inco Alloy Products), Paralloy N50W (Doncasters Paralloy), 50-50 Cb (Duraloy).

Products of the line 50/50Nb

Product name Material Processes
{{ item.nome }} {{ famiglia.name['de-DE'] }} {{ process }} >
© Daiko s.r.l 2022 - Viale G. G. Felissent 84/D, 31100 Treviso, Italien
REA 416562 VAT and T.C. IT04907220265 - Alle Rechte vorbehalten